TAPE VUE

Home / Portfolio / TAPE VUE
TAPE VUE

TAPE VUE

ARCHITEKTURMUSEUM DER TU MÜNCHEN | PINAKOTHEK DER MODERNE
09 - 12.2018 WORKSHOPS FÜR TEENS UND ERWACHSENE

Zur Ausstellung 'KÖNIGSSCHLÖSSER UND FABRIKEN - Ludwig II. und die Architektur'

In der Ausstellung ‚Ludwig II - Königsschlösser und Fabriken‘ werden die berühmtesten Architekturvisionen Ludwigs II neben zahlreichen anderen wichtigen Beispielen der Bautätigkeit seiner Regentschaft gezeigt: ganze Stadtviertel, Bahnhöfe, Brücken, Krankenhäuser, sogar eine Kanalisation - natürlich auch die Königsschlösser. Unser Blick auf den ‚Märchenkönig‘ verändert sich. Aus der Gesamtschau und den so eindrücklichen Fotos von Myrzik und Jarisch wählen wir eine Station aus und gestalten dann davon im anschliessenden Workshop eine neue Vision aus eigenem Blick: TAPE VUE.

Der erste Workshop findet MIT ERWACHSENEN statt. Während sich ZUR LANGEN NACHT DER MÜNCHNER MUSEEN die Menschenmassen förmlich durch das Museum schieben, genießen wir im Tageslichtraum die pure Muße - interessante und schöne Ergänzung des großen Abends. Beim gemeinsamen Gang durch die Austellung sammeln die Teilnehmer Eindrücke zum Thema, anschließend übertragen sie im Workshop ihren eigenen Blick. Der Umgang mit Tapes und Folien ist erstmal neu, aber rasch findet jeder seinen Rhythmus und seine Methodik. Wir arbeiten gemeinsam und doch jeder für sich, konzentriert und ohne viele Worte. Die Tape Vues sprechen für uns.

DIE TEENS? Man sieht sie nicht so oft am Wochenende im Museum, die 12 bis 18 Jährigen. Sollte man aber, wenn Ihr mich fragt. Wir sind uns im zweiten Workshop auf Augenhöhe begegnet,  am Sonntag im Architekturmuseum. Sie haben zugehört, geduldig-zerstreut. Schlösser, Brücken, Städtebau, Pläne, Fotografien, Modelle, Souvenirs, Ludwig II - hingesehen und Etwas abgespeichert. Dann haben wir in der Ausstellung etwas Neues ausprobiert. Mit Tapes statt Stift, mit Folie, Nadel, Messer und mit dem eigenen Blick auf die musealen Momente um uns herum habt Ihr treffend und besonders gearbeitet. Und mich dabei komplett abgeholt. Ich seh Euch wieder, am Wochenende im Museum - sehr sehr gern.